2020 Petrus

  • Jahrgang: 2020
  • Flaschengröße: 0,75l
  • Füllstand: hf - high fill
  • Etikett: 1A
  • Quelle: Handel
  • Rebsorte: Merlot
  • Alkoholgehalt: 14,5% vol.
  • Bewertung: 96 Wine Spectator
    100 Robert Parker
    98 Falstaff
    98 Wine Enthusiast
  • Herkunft: Frankreich
    Rechtes Ufer
    Pomerol
    Bordeaux

4.750,00

Literpreis: €6.333,33
inkl. MwSt.
zzgl.  Versandkosten

2 vorrätig

Weitere Jahrgänge
Weitere Gutscheine

Pétrus

Wein als Statussymbol und Anlageobjekt: Da fällt bald der Name Pétrus. „Unvergleichlich – aber leider nur für Millionäre“, fasste der britische Weinjournalist Hugh Johnson einmal treffend zusammen. Der Spitzenwein des an sich bescheidenen Baues mit den in Pomerol unüblichen hellblauen Fensterläden zählt zu den teuersten und angesehensten Weinen der Welt. Schloss in dem Sinne gibt es also keines, auf alten Etiketten findet man noch „Château Pétrus“, heute steht nur mehr Pétrus drauf. Der Name leitet sich von einer Steinfigur des Apostels Petrus ab, welche im Weingut steht.

Richtig groß gemacht hat Pétrus Familie Moueix. Sie gründete 1937 ein Weinhandelshaus in Bordeaux und übernahm nach und nach zahlreiche Weingüter in Pomerol, St. Émilion und auch Napa Valley. Bis in die 1950er Jahre wurden 70 % Merlot angebaut – heute sind es auf den 11,5 Hektar 95 % – Cabernet Franc macht die restlichen 5 % aus. Jean-Pierre Moueix übernahm nach und nach Anteile an Pétrus und brachte das Haus durch eine kompromisslose Qualitätspolitik zu dem, was es heute ist: Ein Spitzenweingut, das seinesgleichen sucht.

Und übrigens: Es waren die Belgier. Sie entdeckten quasi als Erste außerhalb des Bordelais die Güte von Pétrus-Weinen anlässlich groß angelegter Weinimporte aus Pomerol und Abfüllungen in ihrem eigenen Land. Das war zu Beginn des 19. Jahrhunderts.

Alle Weine von Pétrus Alle Jahrgänge von Petrus